logo PORTAIL.WALLONIE.MUSEUM visiter voir apprendre informer

NEUFCHATEAU
Museum Fort Aubin-Neufchâteau


Photos 11122323.JPGMilitärische Ausrüstung und Ausrüstung des Roten Kreuzes aus den beiden Weltkriegen. Der sichtbare Teil des Fort Aubin-Neufchâteau ist ein mit Büschen bewachsener dreieckiger Hügel. Jede Seite ist etwa 300 m lang. Das zentrale Festungswerk verfügt an jeder Spitze über einen Kampfblock, je einen Panzerturm an der Nord- und Süd-Ost-Spitze und einen Infanterieblock an der Süd-West-Ecke, wo sich auch der Eingang befindet. In der Mitte des Festungswerks dient ein Mörserblock mit drei Granatwerfern der Nahverteidigung. Das Festungswerk ist umgeben von einem 12 bis 15 m breiten Trockengraben und einer 4 bis 6 m hohen Steilmauer. Die Verteidigung von Graben 1-3 erfolgt durch einen Geschützstand mit 47-mm-Kanone, Maxim-Maschinengewehr, Suchscheinwerfer (30 cm) und ein Maschinengewehr. Die Gräben 2-1 und 2-1 verfügen über einen Geschützstand mit zwei 47-mm-Kanonen, zwei Maxim-Maschinengewehren, zwei Suchscheinwerfern (30 cm) und zwei Maschinengewehren. In der Mitte von Escarpe 3-1 ist der Block mit dem Abluftschacht. Gegenüber dem Eingangsblock unterhalb der Steilmauer befindet sich ein Block mit zwei Scharten für eine 47-mm-Kanone und einer Scharte für einen Suchscheinwerfer (30 cm).
5.77932 50.7181