logo PORTAIL.WALLONIE.MUSEUM visiter voir apprendre informer

BLEGNY
Le Puits-Marie - Bergwerksmuseum


Photos 12113911.JPGIn Le Puits-Marie sind die Sammlungen aus der Zeche Blegny, dem Haus der Metallurgie und Industrie von Lüttich (ehemaliges Eisen- und Kohlemuseum), dem Museum des Lebens in Wallonien, des wissenschaftlichen Instituts von Wallonien (ISSeP), der Universität Lüttich und der Zunftbruderschaft "Maisses Houyeux" sowie unterschiedlicher privater Geber zusammengeführt worden. Auszug aus "Kulturgut" Nr. 94.13: "Der ?Puits Marie? kann ohne Zweifel als das repräsentativste Relikt des belgischen Bergbaus im19. Jahrhundert bezeichnet werden. Es handelt sich hier um einen alten Kohleschacht mit dem klassischen metallenen Förderturm und einen Gebäudekomplex mit den für die Kohlegewinnung benötigten unterschiedlichen Maschinen und Räumlichkeiten: Fördermaschine, Kompressoren, Waschanlage, Ventilatoren, Lampenstube, technische Räumlichkeiten und Büros. Der Zeitpunkt der Inbetriebnahme dieses Förderschachtes kann nicht genau festgelegt werden. 1816 und 1818 werden oft als mögliche Daten genannt, und diese Annahme erscheint auch sehr wahrscheinlich. Ursprünglich soll dieser Schacht als Luftschacht gedient haben. Wahrscheinlich hatte er einen hölzernen Förderturm. Die ersten 60 m wurden von Hand gegraben."
5.72466 50.6793