logo PORTAIL.WALLONIE.MUSEUM visiter voir apprendre informer

MONS
Museum für Straßenwesen


Das Museum bietet einen umfassenden Überblick über das Straßenwesen vom Bau und Unterhalt der Straßen über die notwendigen Maschinen und Werkzeuge bis zur Beschilderung und den Signalanlagen. Das Museum, das 1985 von einer Gruppe von Beamten des Verkehrsministeriums und Straßenbauunternehmern aus dem Hennegau gegründet wurde, zeigt eine in Belgien einzigartige Sammlung von Straßenbaumaschinen (Straßenwalzen, Planierraupen, Lader, Straßenhobel, Seilbagger), die von Straßenbauunternehmen und vom Institut für Straßen- und Brückenbauwesen (Schneefräsen u. a.) zur Verfügung gestellt wurden. Umfangreiche Sammlung von Verkehrsschildern und Signalanlagen seit 1926, die die Geschichte der Beschilderung in Belgien nachzeichnet. Das Museum ist in den Casemates an der Place Nervienne in Bergen beheimatet. Das denkmalgeschützte Gebäude ist einer der letzten beiden überirdischen Überreste der vom holländischen Militär zwischen 1816 und 1826 errichteten Festungsanlagen (im Stile Vaubans), die zwischen 1861 und 1865 jedoch wieder abgetragen wurden. Die halbzylindrischen "Hüfthalter" verleihen dem Gebäude eine ganz besondere Atmosphäre. Das Museum zieht zum Jahreswechsel 2004/2005 nach Leuze-en-Hainaut um und wird dort direkt neben dem Automobilmuseum MAHYMOBILES zu finden sein.
3.97307 50.4614