logo PORTAIL.WALLONIE.MUSEUM visiter voir apprendre informer

MONTAUBAN-SOUS-BUZENOL
Gaumais-Museum - archäologischer Park und lapidarisches Muse


Photos 11061402.JPGSkulpturenfragmente von Grabsäulen, eingearbeitet in das Stützwerk der Stadtmauer aus dem Ende des Römischen Reiches, 1958 entdeckt. Dieses einzigartige gallorömische Flachrelief stellt Szenen des täglichen Lebens im römischen Land der Treverer zu Beginn unserer Zeitrechnung dar. Durch den Block, der den vorderen Teil einer Mähmaschine der Treverer darstellt, wurde Montauban weltweit berühmt. Das 1960 erbaute Skulpturenmuseum wurde von Constantin Brodsky als wahrhafter Tempel der römischen Skulptur entworfen. Es ist in seiner Gestaltung zweifellos ein eindrucksvolles Beispiel für die Integration von musealer Architektur. Es beherbergt in situ Steinskulpturen, die während der Ausgrabungen 1958 entdeckt wurden. Das Gebäude besteht aus fünf nebeneinander gelegenen Würfeln, die an drei Seiten im Boden verankert sind und an der Hangseite über eine gläserne Front verfügen, die für natürliches Licht sorgt und eine visuelle Verbindung zwischen Innerem und Außenwelt schafft.
5.58866 49.6416