logo PORTAIL.WALLONIE.MUSEUM visiter voir apprendre informer

Historisches Zentrum interpolice

FLOREFFECarte wallonie

 

Description

Informations pratiques

Avantages

Fotogalerie

Infrastructure

Dans la région ... [fr]

 

Musée Sambre et Meuse

Rue Célestin Hastir, 88A

5150 FLOREFFE

+32 (0)496.40.19.61

Militärische Kunst   Völkerkunde   Folklore

 

Description

04094432.JPG04094436.JPG

Collections

1996 feierte die belgische Gendarmerie ihren 200. Geburtstag und somit auch die Gendarmeriebrigade von Fosses. Aus diesem Anlass wurde ein Gendarmeriemuseum zu Ehren der ehemaligen Gendarmeriemitglieder gegründet. 2001 wurden die Gendarmerie und die kommunale Polizei abgeschafft, was zu einer Neuordnung der Polizeistrukturen führte. Vier Gemeinden wurden zu einem Polizeibezirk zusammengeschlossen, in den die ehemaligen Gendarmeriebrigaden und kommunalen Polizeien eingebunden wurden. Es handelt sich dabei um die Gemeinden Fosses-la-Ville, Mettet, Floreffe und Profondeville. Der Polizeibezirk nennt sich nun "Sambre et Meuse" [Sambre und Maas]. Aufgrund dieser Veränderungen sind die kommunale und die Landpolizei heute ebenfalls Thema des Museums. Es würdigt die ehemalige Gendarmerie, die ehemalige kommunale Polizei, die ehemalige Landpolizei sowie die europäische Polizei. Zu sehen sind auch zahlreiche Uniformen der unterschiedlichen Polizeien. Das Museum ist in der ehemaligen Gendarmerie in Floreffe direkt gegenüber dem Bahnhof untergebracht. Das Gebäude wurde im Jahr 1918 erbaut, und die ursprüngliche Kaserne und die Arrestzellen sind bis heute erhalten. Das Museum befindet sich in einer ehemaligen Wohnung.

Bâtiment