logo PORTAIL.WALLONIE.MUSEUM visiter voir apprendre informer

Computer Museum NAM-IP

NAMURCarte wallonie

 

Description

Informations pratiques

Avantages

Konferenz, Praktikum, Seminar, Veranstaltung [fr]

Fotogalerie

Documentations [fr]

Infrastructure

Dans la région ... [fr]

 

NAM-IP, asbl

192 a, rue Henri Blès

5000 NAMUR

+32 81.34.64.99

www.nam-ip.be

animation@nam-ip.be

Wissenschaft   Technik   Geschichte

 

Description

M71608.JPGM71609.JPG

Collections

An den Wurzeln der Informatik, Maschinen, die rechnen



Heute wird alles digitalisiert und digital übermittelt. Alle Informationen werden mit elektronischen Anwendungen, die die elektronische Binärschrift 0 und 1 benutzen, und mit elektronischen Apparaten verarbeitet: vom Computer bis zu den angeschlossenen Dingen.
Diese Maschinen zählen: sie rechnen!
Diese Maschinen zählen, weil sie zum Verständnis der Informatikgeschichte wertvoll sind!
Das Computer Museum NAM-IP öffnet seine Pforten mit einer Dauerausstellung unter dem Titel: An den Wurzel der Informatik: Maschinen, die rechnen.
Aus dem Bestand der Sammlungen, die der König-Baudouin-Stiftung vermacht wurden, sind zu bestaunen:
- Statistische Maschine von Herman Hollerith
- eine beeindruckende Reihe von Rechenmaschinen, die ein Jahrhundert Technologie abdecken
- ein vollständiges und funktionstüchtigen Lochkartenmaschinenensemble von 1960
- eine Moon-Hopkins, die mit derjenigen identisch ist, die der Kanoniker Lemaître zur Aufstellung seiner Big Bang-Theorie benutzte
- die IBM-Lochkartenmaschinen der CGER/ASLK, mit denen 50 Jahre lang die Pensionen aller Belgier verwaltet wurden
- die allerersten, auf den IBM-3800 Laserdruckern erstellten Alt-Hebräisch-Ausdrucke
computerbasierte Textverarbeitung von Lochkarten bis zu Smartphones.

Bâtiment

Die Unterbringung von Sammlungen zur Informatik erfordert entsprechende Raumkapazitäten, die Projektinitiatoren entschieden sich für eine alte Mehrzwecksporthalle mit 1.200 m2 Fläche und 10 m Deckenhöhe! Sie liegt neben dem Provinz-Campus, in der rue Henri Blès, 2 km vom Bahnhof Namur entfernt, 100 m vom verkehrsfreien Promenadenweg entlang der Sambre und bietet bequeme Parkmöglichkeit. In weniger als 375 km im Umkreis von Namur gibt es keine vergleichbare Initiative.

Besucher


Das Computer Museum NAM-IP möchte für alle da sein: für Studenten oder Touristen, für französisch-, niederländisch-, englisch- und deutschsprachige Besucher. Eine Zeitschiene, die alle Exponate in den informatikgeschichtlichen Kontext stellt, erläutert die Ausstellung. Thementafeln erklären zusätzlich die Technologien der Datenverarbeitung. Praxistests, Animationen und Führungen für die unterschiedlichen Schulklassenstufen sind ebenso vorgesehen wie Führungen mit Demonstrationen durch die Sammler selbst.